Aktualität |  Volumen

Sound  On | Off
zurück
###left###

Top 10

Auditorium - Konzerthaus Grafenegg, AT

AUDITORIUM - KONZERTHAUS GRAFENEGG, AT - Konzept - Gestalt - Zahl - Mass - Proportion - Material – Farbigkeit • Das Gestaltungskonzept gleicht vom Aufbau einer „Fuge“, - das Thema hierbei ist die Wandlung der Immaterialität von Musik und Akustik, und Ihrer Darstellung oder Gesetzmässigkeit in materielle Kubatur, sowie die Übertragung der Gesetzmässigkeiten der „Fuge“ auf die architektonische Gestalt.zum Projekt



Reinoldikirche

"Der Festsaal der Dortmunder Bürgerschaft" – so hieß die Stadtkirche St. Reinoldi einst – hat einen neuen gläsernen Zugang. Auf dem Grundriss der nach dem 1. Weltkrieg erbauten und während des 2. Weltkriegs zerstörten Kapelle entstand ein transparenter Informationspunkt - das reinoldiforum. Hier entstand ein Ort, wo Meinungen ausgetauscht werden können, Fragen gestellt und beantwortet werden. Somit öffnet sich die Kirche und lockt die von ihren Alltagssorgen geplagten Massen wieder an.zum Projekt



Konzerthaus Bochum - Anneliese Brost Musikforum

Die Wand des Konzertsaals, mit seiner Oberflächengestaltung wird zum identitätsstiftenden Merkmal der Fassaden; die übrigen Funktionsbereiche, treten als eigenständige, abgetreppte Kubatur in Erscheinung. Diese dient als Rückgrad und stärkt durch bewusst niedrige Baukörperhöhe die Außenwirkung des Saales; durch die Terassenförmige Ausbildung des Bauvolumens wird die Bedeutung der Marienkirche innerhalb des Gesamtensembles gestärkt und ein lichtdurchfluteter Platz mit einladendem Charakter gebildet. Tags: Konzerthaus Philharmonie Musikzentrum Bochumzum Projekt



INHOUSE Dortmund

INHOUSE • Im Beratungs- und Kompetezzentrum Bau wird thematisch Zusammengehöriges präsentiert und angeboten. Dieser Vermarktungsansatz wird für die Gestaltung der bestehenden und zum Teil neu zu errichtenden Gebäudeteile als Leitbild aufgegriffen und umgesetzt. Die Sprache des Bestandes aus dem Jahre 1959 wird respektiert und verfeinert. Der bestehende Cluster aus klar ablesbaren Einzelbaukörpern behält seine individuelle Differenzierung; in Höhenentwicklung, Farbe und Materialität, wird der ergänzte Gesamtkomplex jedoch vereinheitlicht, wobei der Schwerpunkt der gestalterischen Betonung  auf dem  zentralen Hauptzugang liegt. Wettbewerb, 1. Preiszum Projekt



Westfalenstadion - Signal Iduna Park

WESTFALENSTADION • Die britische Tageszeitung TIMES kürte den SIGNAL IDUNA PARK zum weltweit besten und schönsten Stadion. Dies ist eine Meinung und äusserst subjektiv. Im Rahmen der 3. Erweiterungsstufe wurde das Stadion umgebaut und für die WM 2006 auf 83.000 Plätze erweitert. Es wurde damit zum größten Bundesligastadion Deutschlands. Das ist objektiv und nicht zu bestreiten.zum Projekt



SHOPPINGCENTER "LUISENFORUM" WIESBADEN

LUISENFORUM SOPPINGCENTER WIESBADEN • Umbau und Erweiterung des Karstadt Warenhauses, des bestehenden ESWE Hochhauses und des über eine Brücke angebundenen Parkhauses mit ca. 47.000 qm BGF, davon etwa 31.000 m² BGF für Einzelhandelzwecke und Gastronomie einschließlich Nebenflächen, etwa 9.000 m² BGF für Dienstleistungszwecke einschließlich Nebenflächen etwa 7.000 m² BGF für Bürozwecke einschließlich Nebenflächen, ab dem sowie ca. 900 Pkw-Stellplätze im 10-geschossigen Parkhaus mit Busbahnhof.zum Projekt



Stadtbadgalerie Bochum

Einkaufsparadiese schießen mancherorts wie Pilze aus dem Boden. Mit dem Ort, an dem sie stehen, haben sie oftmals nichts zu tun, wirken wie Fremdkörper und sind austauschbar. Ob man sie hier oder da oder 10 Kilometer weiter aufstellt, spielt keine Rolle. Doch es geht auch anders: Das neue Hochhaus in Bochums Mitte ist in mehrfacher Hinsicht fest am Ort verankert, ein Verpflanzen auf die andere Seite der City wäre bereits undenkbar. zum Projekt



Konzerthaus Dortmund - Philharmonie für Westfalen

SCHON DER ERSTE BLICK SOLL ES VERRATEN: HIER SPIELT DIE MUSIK! • Die kostbare Außenhaut der neuen Philharmonie ist transparent bis spiegelnd. Sie ändert ihr Aussehen, ein ständig neues Kostüm, komponiert für die Musik. Auf den Blickwinkel kommt es an. Je nach Standort neue Bilder, neue Eindrücke. Der entlanglaufende Betrachter wird zum Akteur, der die Klaviatur der Hülle lebendig werden läßt, seinem eigenen Rhythmus unterwirft - Variationen von forte bis piano.zum Projekt



Sparkasse Bochum

Neu- und Umbau der Hauptstelle der Sparkasse Bochumzum Projekt



Heizhaus Bergen - Insel Rügen

Es war eine Architektur zu entwickeln, die sich der Herrausforderung neuer Realitäten - neu aufgefaßter Architekturaufgaben stellt. Nicht die die üblicherweise  fensterlose, anonyme Kiste, die unabhängig von ihrem "Aufstellungsort" -  immer gleich - gleichgültig vom Betrachter übersehen wird, sondern die Versinnbildlichung der abstrakten Idee - die Integration durch Anderssein - die Annäherung von Mensch und Technik war erklärtes Ziel der Planung.zum Projekt



HBF Dortmund

HAUPTBAHNHOF DORTMUND • Auf der Grundlage des 1991 entwickelten städtebaulichen Gesamtkonzeptes für das Bahnhofsviertels Dortmund wurden im Jahre 2002 die Pläne für den Umbau des Hauptbahnhofes in Abstimmung mit der Deutschen Bahn konkretisiert.zum Projekt



Landesfeuerwehrschule NRW

Wer mit dem Feuer spielt,... der muß etwas vom Wasser verstehen. Gegensätze ziehen sich an. Wie Feuer und Wasser ist auch das Institut der Feuerwehr angelegt. Die Altbauten, die zuvor noch wie einzelne Blöcke ohne Zusammenhang angeordnet waren, fügen sich jetzt zu einem Ganzen. Helle und durch viel Glas transparente Gebäudeteile stehen nun herausfordernd backsteinernen Gebäudeteilen in ziegelrot gegenüber. Und doch bleibt diese Spannung anschmiegsam: Die Gebäude scheinen nicht ohne einander auszukommen, ...zum Projekt